Die Weihnachtskrippe – eine Darstellung der Geburt Jesu Christi

Pfarrverband Bad Birnbach am 28.12.2023

BB Kripperlverein Josef Brandmeier

In der Advents- und Weihnachtszeit werden Ihnen vermutlich viele Krippen begegnen – auf Ausstellungen, auf Märkten, in unseren Kirchen, in Ihrem Haus / Ihrer Wohnung.

Die Band­brei­te an Stil­rich­tun­gen, Aus­stat­tung und Umfang ist groß. Am häu­figs­ten wird man offe­ne Gebäu­de in unse­rem tra­di­tio­nel­len Bau­stil fin­den, in denen die Figu­ren der Hei­li­gen Fami­lie ein­ge­stellt wer­den. Krip­pen im ori­en­ta­li­schen Stil berück­sich­ti­gen beson­ders die Zeit und den Ort der Geburt Jesu Chris­ti. Manch­mal reicht es aus, einen Unter­schlupf für die Hei­li­ge Fami­lie abs­trakt anzu­deu­ten, z. B. mit einem Stück Wur­zel­holz oder mit einem schlich­ten Bogen. 

Krip­pen­bau­er mit viel Begeis­te­rung scheu­en oft kei­nen Auf­wand, gan­ze Land-/Ort­schaf­ten nach­zu­stel­len und die Geburt Jesu Chris­ti so in das Leben und Trei­ben der Men­schen einzubetten.

Eine Krip­pe, die die Weih­nachts­ge­schich­te in unse­re Rot­ta­ler Hei­mat ver­setzt, ist jedes Jahr in der Zeit von Anfang Advent bis Mariä Licht­mess in der Pfarr­kir­che in Bad Birn­bach aufgebaut.

Figu­ren in Rot­ta­ler Tracht, ein Rot­ta­ler Bau­ern­haus, eine grü­ne Hügel­land­schaft mit Fluss­lauf und der gro­ße bemal­te Hin­ter­grund, wel­cher Bad Birn­bach bei Nacht zeigt, kenn­zeich­nen die­se Krippe.

Wer die Details und das dar­ge­stell­te Leben der Krip­pe betrach­tet, wird aller­dings schnell erken­nen, dass es sich nicht um das Rot­tal im Jahr 2023 han­delt. Kör­be mit Heu, Rechen, Sen­se, usw. sind längst nicht mehr typisch für die Land­wirt­schaft in unse­rer Zeit.

Auch die Hand­wer­ker mit ihren Werk­zeu­gen zei­gen ein Leben vor 100 Jahren.

Offen­sicht­lich hat­ten die Erbau­er der Krip­pe in ihrer jet­zi­gen Form – sie ent­stand Anfang der 80er Jah­re – ein Bild aus ihrer Kind­heit als Maßstab.

Gera­de das ist typisch für Krip­pen: Sie ver­mit­teln eine Ruhe und Beschau­lich­keit, sie möch­ten ablen­ken von Hek­tik, Stress und Ver­ant­wor­tung – so, wie man es lei­der oft nur aus der Kind­heit kennt.

Wir laden Sie ein, die Krip­pe in der Bad Birn­ba­cher Pfarr­kir­che zu besu­chen und die lie­be­voll gestal­te­ten Details zu betrachten. 

Das Wesent­li­che der Krip­pe ist natür­lich das Kind im Stall mit Maria und Josef und der Engel, der den Hir­ten die fro­he Bot­schaft verkündet.

Neben der Krip­pe lie­gen Weih­nachts­kar­ten zum Preis von 1,50 Euro / Stück auf. Sie ent­hal­ten ein Bild­mo­tiv der Krip­pe und sind für anspre­chen­de Weih­nachts­grü­ße gedacht. – Josef Brandmeier

Weitere Nachrichten

PV 2024 01 Vorstellung EK Kinder BB Karin Vogel
18.01.2024

Erstkommunionkinder des Pfarrverbands stellen sich vor

In unserem Pfarrverband bereiten sich in diesen Tagen 43 Mädchen und Buben auf ihre erste heilige Kommunion…

BY 2024-01 Sternsinger Bayerbach 2024
16.01.2024

Sternsingeraktion 2024

Die Ministrantinnen und Ministranten im Pfarrverband waren auch dieses Jahr wieder als Sternsinger unterwegs…

BB 2024 01 Senioren Sitztanz Karin Vogel
15.01.2024

Nachmittagscafé „Goldener Herbst“ startet beschwingt ins neue Jahr

Mit Schwung startete die Gruppe des Nachmittagscafés „Goldener Herbst“ in das neue Jahr. Elisabeth Weiß und…

BB 2024 01 Verabschiedung Ministrantinnen Karin Vogel
15.01.2024

Verabschiedung bei den Bad Birnbacher Minis

Am Dreikönigstag bei der Rückkehr der Sternsinger wurden Isabell Brodschelm und Sophie Haslinger nach 5 und 4…